Buch von Christina Cevales-Labonde

Spaß ist meiner Meinung nach die Hauptzutat für einen Jahrezeitentisch. Nur, wenn man gerne die Natur beobachtet, Fundtücke sammelt und ein bisschen basteln mag, gelingt es, langfristig einen Jahrezeitentisch liebevoll zu gestalten. So habe ich das bisher immer gehandhabt. Unser Jahreszeitentisch hier Zuhause [...] weiterlesen

"Westpäckl" haben in unserer Familie eine lange Tradition. Und dafür muss ich nun büßen. Die Geschichte davon, wie man eine Sexpuppe aus dem Kinderzimmer verschwinden lassen kann.

Während die Mauer noch stand und meine Familie auf "Luxus" wie schicke Kleidung, Kaffee und eingelegte Oliven verzichten musste, kamen diese Güter oft in Paketen über den Eisernen Vorhang. Sogar aus den USA wurden wir "versorgt". Allzu oft waren seltsame Dinge darin enthalten. Ich erinnere mich noch an die knielange [...] weiterlesen

"Ene, mene. Miste, Mutti schreibt ne Liste" von Mareike Opitz arbeitet das Muttersein humorvoll auf. Lesetipp, Geschenktipp, Überhaupttipp. Herrlich!

Ich liebe Bücher, die mir das Gefühl geben, nicht die einzige schreiende, schwitzende und untervögelte Mutter in diesem Universum zu sein. Also es ist jetzt nicht so, dass ich das nicht theoretisch wüsste. Ich lese nur einfach mal gerne und ausgiebig nach, woran es bei anderen Eltern scheitert, dass sie in Ruhe [...] weiterlesen

Ich habe selbst produziertes Geschenkpapier übrig und möchte meinen Vorrat mit Euch teilen. Wer macht mit bei meiner Weihnachtsaktion?

Weihnachtsaktion! Ich habe jetzt schon zirka 8 mal angefangen einen Blogartikel zu schreiben, in dem ich erkläre wie und warum und weshalb ich echt viele Rollen Geschenkpapier weggeben möchte. Aber irgendwie ist das egal. Ich habe jedenfalls eine große Menge an selbst gestaltetem selbst produziertem [...] weiterlesen

Nun, da mein zweites Kind den Tag schon fast ohne Stillen übersteht, will ich mal einen kleinen Rückblick auf zwei völlig unterschiedliche Stillbeziehungen wagen. Denn bei meinen beiden Kindern war das nächtliche Stillen jeweils ganz anders.

Einschlafstillen und nächtliches Stillen Zunächst möchte ich vorausschicken, dass für mich das Stillen nach Bedarf von Beginn an der einzige Weg war. Das hatte ich mir nicht vorab theoretisch überlegt, sondern das hat sich für mich richtig angefühlt und sich intuitiv so ergeben. Erst später habe ich in [...] weiterlesen

Wir werden immer für Dich da sein. Diesen Satz haben sicherlich alle Eltern verinnerlicht. Wie gut es tut, ihn auch auszusprechen hat uns dieses neue Kinderbuch gezeigt.

"Mama, warum gibt es eine Wasserstoffbombe?" Unser Sohn macht sich mit seinen viereinhalb Jahren so seine Gedanken über die Welt. Manche Fragen können wir beantworten. Für andere brauchen wir Vergleiche und kindgerechte Erklärungen. Aus einigen Fragen hören wir die Sorgen heraus, die der kleine Kerl sich [...] weiterlesen

Unser November ist grau und hat Motten mitgebracht. Oh je.

Im November ist es bei uns auf dem Jahreszeitentisch nicht so gut gelaufen. Die Lichterkette, die noch im Oktober so toll gewirkt hatte, sieht mit dem neuen grauen Tuch irgendwie doof aus. Die neuen Tiere haben die Kinder nicht wirklich interessiert und aus unserer gefilzten Eule sind die Motten gekrochen. Ach je. [...] weiterlesen

Ich habe ein Buch über den Zyklus gelesen und Ihr solltet das auch tun!

Es gibt gar kein Wort für die Mischung aus Scham, Wut, Schmunzeln und Verwunderung, die ich beim Lesen von "Ebbe & Blut" verspürt habe: Es kann doch nicht sein, dass ich nach 20 Jahren Monatsblutung, 15 Jahren Verhütung und zwei Schwangerschaften noch immer Dinge über meinen Zyklus lerne, die mir völlig neu [...] weiterlesen

Der 5. Monat ohne eigenes Auto ist vorbei. Und wir stellen fest: Carsharing ist gut für unsere Beziehung.

Wenn wir mit anderen Familien über das Carsharing sprechen, rollen die meistens die Augen. Die können sich nicht vorstellen, ständig die fetten Kindersitze ins Auto ein- und wieder auszubauen. Und ja - das war tatsächlich auch etwas, vor dem ich ein bisschen Bammel hatte. Doch es kam ganz anders. Die Ungeduld [...] weiterlesen

Ich habe so viele Gefühle zu diesem Buch, dass es mir wirklich schwer fällt, einen roten Faden für diese Rezension zu finden. Als ich erfahren habe, dass Rike Dust zu ihrem Buch Muttergfühle, Gesamtausgabe einen zweiten Band herausbringt, habe ich mir gleich noch mal meine Buchbesprechung von damals durchgelesen und ein wenig in dem alten Buch herumgeblättert. Und das war eine sehr gute Einstimmung auf den zweiten Band.

Muttergefühle. Zwei - Neues Kind, neues Glück Ich muss sagen, dass mich dieses Buch zunächst nicht so umgehauen hat wie das erste. Klingt gemein, ist aber ein riesiges Kompliment an Rike Drust, denn der erste Band hat bei mir gefühlsmäßig so eingeschlagen, mir dermaßen die Augen geöffnet und mich so nachhaltig [...] weiterlesen