Vorurteile sind für unser Handeln in der Gesellschaft eine fundamentale Stütze. Sie helfen dabei, sich im Alltag zurecht zu finden und definieren soziale Situationen - soweit die Erkenntnis aus meinem Studium der Soziologie.

Die Frage, die in dem Buch "Willis Welt" von Birte Müller aufgeworfen wird lautet: Wie weit verlassen wir uns auf unsere sozial erlernten Vorurteile und wie weit entscheiden wir uns bewusst dazu, diese zu überschreiben und durch neue Erfahrungen zu ersetzen. Birte Müllers Sohn Willi hat Trisomie 21. Das bedeutet, [...] weiterlesen

Es gibt so Bücher, da möchte man beim Lesen permanent "Ja! Ja!" rufen. Genau so ein Buch ist "Muttergefühle Gesamtausgabe" von Rike Dust. Hier kommt meine Rezension.

Als ich selbst "frische" Mutter war, waren die täglichen Gefühlsschwankungen das Anstrengendste von all dem Neuen in meinem Leben. Von einem weitgehend ereignislosen Leben mit Arbeit im Homeoffice und einer stabilen Partnerschaft fand ich mich plötzlich im totalen Gefühlschaos wieder. Da waren die großen Sorgen, [...] weiterlesen

Wir haben uns dazu entschieden, unseren Sohn bis zu seinem 3. Geburtstag zu einer Tagesmutter zu geben. Von unserer Erfahrung mit dieser Art der Kinderbetreuung möchte ich heute berichten.

Kindertagesbetreuung in Augsburg In Augsburg gibt es eine Agentur für Kindertagebetreuung, die agita . Diese ist an den deutschen Kinderschutzbund angegliedert. Wer unter diesem Dach als Tagesmutter oder Tagesvater arbeiten will, der muss einen Kurs machen und verschiedene Voraussetzungen erfüllen, was die [...] weiterlesen

Es gibt faule Tage. Tage, an denen die Luft raus ist, Tage, an denen sich alle gegenseitig nerven, und Tage, an denen keiner Lust hat, die Initiative zu ergreifen. Wenn ein kleines Kind an so einem Tag herumspringt, ist es besonders ansrengend für alle Beteiligten. Denn gelangweilte Kleinkinder sind echt eine üble Erfindung der Natur.

Man braucht also etwas Spannendes, etwas Neues. Etwas, mit dem man die Kinder beschäftigen kann, ohne, dass man sich selbst allzu sehr bemühen muss. Ich habe für solche Tage vorgesorgt. Und während ich diese Zeilen tippe, genieße ich die Früchte meiner Arbeit... Die Spielzeugkiste Unser Kind ist noch zu [...] weiterlesen

Meiner Erfahrung nach, muss man Kindern etwas beten. Nichts Besonderes, aber eben eine kleine Abwechslung hier und da. Ein Besuch in der Bücherei ist da gerade recht. Deshalb erzähle ich heute, wie es uns in der Stadtbücherei Augsburg gefallen hat.

In den letzten Tagen hatten das Kind und ich einen Geschwindigkeitsrausch. Endlich Frühling, endlich Fahrradfahren, endlich die Nachmittage im Stadtwald verbringen, endlich Freiheit. Dieses lahme Rumgegurke mit dem Kinderwagen hat uns nach dem langen Winter beide gelangweilt. Und heute: Der erste miese Tag seit [...] weiterlesen

Ach, es ist ein Kreuz mit unserem Garten... Dabei haben wir so ein Glück mit unserer Wohnung mitten in Augsburg. Mit Balkon. Und Garten...

Wir wohnen in einem Mietshaus in der Stadt und haben einen kleinen Garten. Mit Kind ist das ein Traum. Auch nach vier Jahren in der neuen Wohnung können wir unser Glück eigentlich noch gar nicht fassen. Die Wohnung im angesagtesten Viertel der Stadt kam uns durch Zufall zugeflogen und dann haben wir sogar noch einen [...] weiterlesen

Kind beißt Kind. Was tun? Von sozialen Situationen unter Eltern und medizinischen Notfällen.

Gestern war ein schöner Tag. Zwei andere Mütter und ich haben uns auf dem Spielplatz verabredet. Jede kam mit Fahrrad und Kind, jede hatte was anderes zu Knabbern dabei, die Kids waren glücklich. Kind beißt Kind Doch mitten in einer angeregten Diskussion über Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein spitzer [...] weiterlesen

Wie wirken sich die Erfahrungen und die Lebensgeschichten unserer Vorfahren auf das eigene Leben aus? Sabine Bode hat sich die Folgen des zweiten Weltkrieges für die hier lebenden Familien angesehen.

Das Buch von Sabine Bode liegt schon seit einigen Wochen auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Durch die Lektüre der Burnoutkids ( hier geht es zu meinem Bericht) ist mir dieses Buch wieder ins Gedächtnis gekommen. Denn Schulte-Markwort beschreibt in seiner Analyse der Jugend, dass es viele Kinder gibt, die unter [...] weiterlesen

Tag 3 10:00 Stage 1 - die Session von Anne Wizorek #Medienkompetenz

Belästigungen, Beleidigungen und Drohungen im Netz sind leider Alltag, vor allem für Menschen die von Diskriminierungen wie Sexismus, Rassismus oder Homophobie betroffen sind. Hate Speech im Netz bedeutet Gewalt, Menschen werden in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Geschehen gehindert. Wir müssen [...] weiterlesen

Wenn man nicht sofort nach der re:publica 2015 einen Rückblick verfasst, dann zählt das, als wäre man gar nicht in Berlin gewesen, habe ich mir sagen lassen. Hier also meine Erlebnisse aus den vergangenen Tagen.

Alle Artikel zur rp15 Die Reisefotos von #elefantinberlin Ich hatte kurz vor Beginn der re:publica noch so einen re:publica für Anfänger Artikel in irgendeinem Blog gelesen (den ich jetzt leider gerade nicht wieder finde). Dort habe ich gelernt: Mach Dir einen Plan und halte Dich dann nicht daran. Das war [...] weiterlesen