Frauen und Finanzen - Ein Überblick der Hilfsangebote

Von
Abgelegt unter
Lesezeit:

4 min

Sich mit Geld, Altersvorsorge und finanzieller Unabhängigkeit zu befassen ist anstrengend aber notwendig. Ich habe hier einige Tipps gesammelt, die dabei helfen, den Überblick zu erlangen und die nächsten Schritte zu planen.

Was sich liebt, das neckt sich. Gegensätze ziehen sich an. Über Geld spricht man nicht.

Das sind so alte Glaubenssätze, die viele von uns verinnerlicht haben. Wie so vieles anderes, das wir ungefragt und unreflektiert übernommen haben, können wir den Spruch 'über Geld spricht man nicht' getrost vergessen. Lasst uns über Geld sprechen. In den letzten Monaten sind mir so viele tolle Projekte zum Geld über den Weg gelaufen, dass ich sie hier einmal gesammelt vorstellen möchte. Allen gemein ist, dass sie sich an Frauen richten.

Frauen und Finanzen - Tipps, Ideen und Strategien

Grundsätzlich geht es darum, Frauen zu ermutigen, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und sich einen Überblick zu verschaffen. Dafür ist zum einen Wissen über Geld und über den Finanzmarkt notwendig. Es geht aber auch darum, zu verstehen, wie man selbst mit Geld umgeht und welche Erfahrungen und Glaubenssätze man im Gepäck hat. Ein spannendes Thema!

Frauen und Finanzen: Was verdient die Frau?

Was verdient die Frau? Finanzbildung durch den DGB

Dieses Projekt ist vom DGB, dem Deutschen Gewerkschaftsbund gefördert. Das Anliegen ist es, Frauen dabei zu unterstützen, den Einkommensunterschied zu Männern aufzuholen. Zu diesem Zweck werden verschiedenste Materialen zur Verfügung gestellt. Aktuell wird gerade zu einem kostenfreien Webinar für Alleinerziehende Mütter eingeladen. So will man in Zukunft auf verschiedene Zielgruppen mit den jeweils spezifischen Problemen eingehen.

Ich selbst habe das Projekt auf Instagram entdeckt, weil die von mir sehr bewunderte Ninia LaGrande dafür Werbung gemacht hat. Sie ist als Influencerin bei Was verdient die Frau dabei. Für mich ist das ein riesiges Qualitätsmerkmal.

Frauen und Finanzen: Madame Moneypenny - Natascha Wegelin

Natascha Wegelin: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können

Wenn ich das richtig beobachtet habe, gib mit dem Buch von Natascha Wegelin der ganze Hype um Fauen und Geld erst los. Bravo! Ich freue mich, dass Sie mit ihrem Blog und dem Buch 'Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können' so einen Aufruhr ausgelöst hat. Offensichtlich war es an der Zeit dafür.

Ich habe das Buch zwar auf meiner Wunschliste, es aber noch nicht gelesen. Im Podcast Anekdotisch Evident (Folge 16, Thema Geld) wurde berichtet, dass sehr viele Erzählungen aus dem Leben der Autorin enthalten sind. Das mag nicht jeder Leserin gefallen. Die Informationen zu Finanzen und wirtschaftlicher Unabhängigkeit sind jedenfalls super. Das höre ich von zahlreichen Leuten.

Frauen und Finanzen: eigenstimmig - Das Finanzwebinar

eigenstimmig Podcast

Eigenstimmig ist ein Podcast Projekt über Frauen, die ihre Leidenschaft gefunden haben. Sarah Schäfer und Julia Meder befragen ihre Podcast Gäste zu ihrem beruflichen Werdegang, ihren Erfahrungen und ihrer Art, Herausforderungen zu meistern. Ich selbst durfte ebenfalls schon im Podcast zu Gast sein (Folge 6.6: Selbstfürsorgliche Hilfe)

Nun wird Katharina Gehra aus der Podcast Folge 9.1 (hier anhören) zusammen mit Sarah und Julia ein Webinar zum Thema Finanzen anbieten. Dieses soll ich Frühjahr 2019 stattfinden und man kann sich bereits voranmelden.

Den Überblick über die eigenen Finanzen haben: Finanzguru - die App

Von Finanzguru habe ich über Twitter erfahren. Diese App wurde in der Sendung Die Höhle der Löwen vorgestellt. Wenn man die verknüpfung mit dem Bankkonto erlaubt, erstellt die App eine Übersicht über die Finanzen. Und das recht umfangreich. Die Ein- und Ausgaben werden automatisch berechnet, damit man jederzeit einen Überblick über das verfügbare Geld hat. Im Gegensatz zum aktuellen Kontostand berechnet die App alle kommenden Abbuchungen mit ein. So gibt es keine bösen Überraschungen am Monatsende. Dazu gibt es Übersichten über monatliche und jährliche Abbuchungen - samt Zuordnung der Verträge zu Versicherungen oder anderen Anbietern. Auch die Ausgaben für Lebensmittel, Sportvereine oder Nebenkosten werden automatisch erkannt und in der Statistik dargestellt. Das bringt den maximalen Überblick.

Rente für Frauen (Verheiratet, Verwitwet, Geschieden oder Single)

Dass Kathrin Rönicke und Susanne Klingner coole Socken sind, hab ich vielleich schon hier und da erwähnt. In der 119. Folge ihres Lila Podcasts sprechen Sie über Rente - und zwar sehr offen. Sie legen anhand ihrer eigenen Lebenswege sehr anschaulich dar, welche Risiken das Rentensystem und das Familienrecht für die Altersvorsorge von Frauen bergen. Sie berichten, wie Sie mit der strukturellen Benachteiligung durch schlechtere Bezahlung umgehen und haben sehr konkrete Tipps für alle Frauen, insbesondere aber für die jungen Frauen, die am Anfang ihres Berufslebens stehen und sich auf ein Leben als Ehefrau einstellen.

Diese Folge ist meine absolute Hörempfehlung. Die ca. 50 Minuten, die die Folge dauert, sind gut investierte Zeit. Ladet Euch den Podcast für die nächste Bahnfahrt aufs Smartphone oder hört sie direkt hier an.

  • Lila Podcast Folge 119: Rente

Und jetzt? Leg loß!

Ich selbst bin noch dabei, mir einen Überblick zu verschaffen. Doch zwei Dinge habe ich bereits gelernt:

  1. Es ist nie zu spät, sich mit den eigenen Finazen zu befassen, doch es ist besser, früh damit zu beginnen.
  2. Die Angebote richten sich nicht nur an Frauen mit Vermögen. Es geht darum, das Geld im Alltag schlau einzusetzen. Auch Frauen, die Schulden haben oder nur sehr wenig Geld sollten sich unbedingt angesprochen fühlen.

Hilfestellung gibt es bei den oben genannten Projekten. Ich bin mir sicher, dass ich die Liste bald noch erweitern kann. Du möchtest mir ein Projekt empfehlen oder Dein eigenes Angebot vorschlagen? Meine Mailadresse findest Du im Impressum. Ich bin gespannt!