Unser Jahreszeiten­tisch im Februar

Von
Abgelegt unter
Lesezeit:

2 min

Dinosaurier, Tulpen, Schnee und ein neuer Platz in der Wohnung. Frühling!

Draußen hat es heute Nacht wohl etwa minus 15 Grad. Obwohl in der Jahreszeitentisch-Facebook Gruppe gerade schon die ersten Osterdekorations-Fotos auftauchen, bin ich echt froh, dass bei uns noch König Winter regiert. Er hat seine Edelstein-Schätze auf dem weißen Tuch um sich herum ausgebreitet und trohnt über dem Geschehen.

Jahreszeitentisch im Februar: Tulpen

Unser Jahreszeitentisch ist umgezogen. Endlich muss ich nicht mehr in dem dunklen Fach im Küchenschrank rumkriechen. Der Jahreszeitentisch ist nun auf einem Sideboard im neu entstandenen Esszimmer untergebracht. Und zwar so niedrig, dass auch unsere Jüngste endlich alles sehen kann, ohne auf einen Schemel zu kletternt. Insgesamt ist die Fläche größer, so dass ich jetzt viel Freiraum lasse. Da wird dann mit Holzpferden gespielt oder auch mal mit Dinosaurieren - je nach dem, was gerade so angesagt ist.

Jahreszeitentisch im Februar: Dinosaurier

Neulich hatten wir die Nachbarskinder zu besuch und ich habe eine kleine Einführung gegeben. Was machen eigentlich die Wurzelkinder? Warum hat König Winter einen Schatz? Schläft der Bär in der Höhle wirklich? Das war ultra niedlich. Und ich bin sehr happy, dass dieses Bild entstanden ist.

Nachbarskinder betrachten den Jahreszeitentisch

Die Tulpen sind definitiv nicht ökologisch korrekt. Keine Ahnung, aus welchem Teil der Erde EDEKA die ankarrt, aber ich habe einen Farbfleck gebraucht und deshalb einfach einen Bund gekauft.

Mutter Erde hat einen selbstgebastelten Reisigbesen bekommen und wurde kurzerhand zu Frau Tau umfunktioniert. Ich hatte einfach keine Zeit und keine Lust, eine komplette Figur zu basteln. Schließlich musste ich die von Motten zerfressenen Wurzelkinder retten. Nur ein paar neue kleine Schneeflocken-Engelchen habe ich aus kardierter Schafwolle gebastelt. Aber das war eine schöne, meditative Arbeit.

Jahreszeitentisch im Februar: Frau Tau mit ReisigbesenWurzelkinder Reparatur Werkstatt

Ganz neu ist übrigens der Ständer. Den hat Opa extra für unseren Jahreszeitentisch gebastelt. Die Maße orientieren sich noch am alten Platz in der Küche. So wirkt er jetzt ein bisschen niedrig. Mal sehen, wie ich den in Zukunft in die Landschaft auf unserem Jahreszeitentisch integriere. Jetzt im Februar dient er erstmal nur einem Vogel als Sitzplatz.

Jahreszeitentisch Ständer (selbstgebaut)

Ausblick: Jahreszeitentisch im März

Das Schneeglöckchen ist schon da und bald kommen die Osterhasen und die ander Frühlingsfiguren. Auf DaWanda habe ich wunderschöne Forsythien-Blumenkinder entdeckt. Ich kann mir vorstellen, dass wir uns die für den Jahreszeitentisch im März besorgen werden. Außerdem möchte ich den riesigen Zweig von der Korkenzieherweide auf den Tisch stellen und aktuell passende Figuren dran hängen. Ostereier zum Beispiel oder Vögel aus Papier... Mal sehen, ob ich eine passende Vase finde.