Was ist Was: Pinterest

Von
Abgelegt unter
Lesezeit:

3 min

Heute möchte ich Euch wieder mal ein Soziales Netzwerk genauer vorstellen. Es geht um Pinterest. Hier werden Bilder gesammelt und weiterverbreitet. Doch wie funktioniert Pinterest, und wie kann man es nutzen?

Pinterest ist ein relativ junges Soziales Netzwerk. Wie auch bei Facebook und Twitter meldet man sich mit einem persönlichen Account an. Jedes Nutzerprofil enthält einige (wenige!) Daten über das Mitglied und verschiedene Pinnwände. Auf diesen Pinnwänden kann man Bilder sammeln und sortieren. Die Pinnwände kann man umbenennen, löschen oder neu hinzufügen. Ihre Anzahl ist nahezu unbegrenzt.

Pinterest-Nutzer können sich gegenseitig Folgen. Anders als bei Twitter und Facebook kann man aber aussuchen, welche Inhalte man sehen möchte, wenn man jemandem folgt. Entweder alle Bilder oder nur Bilder von einzelnen Inhalten. So interessieren mich vielleicht die Fotos von Bücherregalen, die meine Arbeitskollegin sammelt, aber Ihre Schuhsammlung ist mir egal - prima. Pinterest gibt mir hier die Möglichkeit zu wählen.

Wie kommen die Bilder auf Pinterest?

Es gibt verschiedene Wege, auf denen man als "Pinner" Bilder zu Pinterest hinzufügen kann.

  1. Eigene Bilder hochladen - hier gibt es eine relativ einfache Upload-Funktion. Jedes Bild kann man mit einem Kommentar versehen und einer Pinnwand zuordnen.
  2. Bilder repinnen - dabei klickt man auf den Bildern anderer Nutzer auf den Button "Repin" (bzw. mittlerweile deutsch "weiterpinnen") und ordnet das Bild einer eigenen Pinnwand zu. Es wird dann quasi in das eigene Profil hinein kopiert.
  3. Bilder aus dem Web pinnen - viele Webseiten (vor allem Onlineshops) haben inzwischen einen "Pin it" Button eingebaut. So lassen sich einzelne Fotos bequem in das eigene Pinterest-Profil hochladen. Das ist bequem und sorgt bei den Shops für kostenlose Werbung.

    Wichtig: Wie immer im Netz gilt auch hier, dass das Urheberrecht gewahrt werden muss. Wer Bilder weiterpinnt, die ihm nicht gehören, macht sich haftbar. Es gilt genau auszuwählen, welche Inhalte man selbst weiterverbreitet.

    Welche Bilder werden auf Pinterest geteilt?

    Pinterest ist ein Netzwerk mit hauptsächlich weiblichen Nutzern. Sehr klischeehaft finden sich deshalb hier viele Bilder zum Thema Shopping, Inneneinrichtung, Kinderparty und Hochzeit. Aber eigentlich kann man auf Pinterest alles finden. Selbst über eine Pinnwand mit Waffen bin ich schon gestolpert.

    Oft enthalten die Bilder Tipps. Zum Beispiel für die Tischdeko oder dazu, wie man hartnäckige Flecken irgendwo entfernen kann. Diese Tipps sind dann entweder schon auf dem Foto erkennbar, oder sie sind hinter dem Bild verlinkt. Ein Nutzer, der sich mit dem Thema genauer beschäftigen möchte, klickt dann also auf das entsprechende Bild auf Pinterest und gelangt so zu dem Blogeintrag (oder der Seite in einem Onlineshop) wo er die Informationen findet.

    Das Tippgeben hat mittlerweile schon solche Auswüchse angenommen, dass es einen Blog gibt, auf dem eine Frau testet, wie gut die Tipps von Pinterest wirklich sind: Pintology

    Wie kann man Pinterest geschäftlich nutzen?

    Wer einen Onlineshop betreibt, der sollte unbedingt den Pinterest-Butten bei den Produktfotos mit einbauen. So haben die Nutzer einen bequemen Weg, ihre Entdeckungen weiterzuverbreiten.

    Auf meiner Projekt-Seite zu Fleckendeckend habe ich den Pinterest-Button zum Beispiel ganz selbstverständlich mit eingebaut:

    Natürlich kann man auch selbst auf Pinterest Bilder hochladen. Das lohnt sich vor allem bei den beliebten "Frauen-Themen", die ich weiter oben aufgezählt habe. Aber auch Strandbilder (als Werbung für einen Reiseanbieter) könnten funktionieren. Hier ist Kreativität gefragt!

    Ähnlich wie bei Facebook die Fanseiten oder bei Google Plus die Company-Seiten, gibt es nun auch bei Pinterest Unternehmensprofile. Die kann man hier einrichten.

    Was gibt es sonst noch zu sagen? DaWanda, der Marktplatz für Einzigartiges, hat eine tolle Anleitung für Pinterest zusammengestellt. Hier kann man sich für den eigenen Shop ein paar Anregungen holen: Social Media erfolgreich nutzen – Teil 5 Pinterest

    blog comments powered by Disqus